Haustiere willkommen

Hund im Urlaub?

Sie nehmen Ihren Hund mit nach Spanien? Wir verstehen das, denn ein Urlaub ist natürlich nicht komplett ohne Ihren vierbeinigen Freund! Hunde sind in fast allen unseren Villen willkommen und Sie können bei der Buchung angeben, ob Sie ein Haustier mitbringen möchten. Wir bieten sogar haustierfreundliche Ferienvillen an.

Haustierfreundliche Villen

Wir bieten mehrere geräumige Ferienhäuser, in denen sich Ihr Hund wie zu Hause fühlen wird. Diese Villen sind vollständig eingezäunt, haben einen großen Garten (mit viel Schatten), einen guten Zugang, so wenig Treppen wie möglich und befinden sich in unmittelbarer Nähe zum Wald oder zum Strand. In jeder Villa gibt es eine praktische Informationsmappe mit Telefonnummern und Adressen von guten Tierärzten in der Umgebung. Seelenfrieden.

Costa Brava & Hunde

Die Costa Brava eignet sich hervorragend für Haustiere. Es gibt viele Spazierwege und in den meisten Restaurants sind Hunde auf der Terrasse immer willkommen. Und was wirklich schön ist: Es gibt einige schöne Hundestrände in der Nähe! Hier können Sie sich gemeinsam austoben und für Ihren Hund ist es ein unvergessliches Erlebnis. Lesen Sie hier alles über die Hundestrände an der Costa Brava

Bevor die Reise beginnt

Für eine entspannte Reise ist es jedoch wichtig, sich gut vorzubereiten. Deshalb möchten wir Ihnen einige Tipps geben, damit Sie den gemeinsamen Urlaub in vollen Zügen genießen können.

Wenn Sie Ihren Hund mit nach Spanien nehmen, sind ein registrierter Chip, ein Tierpass und eine gültige Tollwutimpfung vorgeschrieben. Der Tierarzt kann Sie auch über andere Vorbeugungsmaßnahmen, z. B. gegen Zecken, informieren. Es dauert immer einige Zeit, bis Impfungen oder Medikamente wirken, also warten Sie nicht zu lange damit.

Was nicht obligatorisch, aber praktisch ist, ist eine Versicherung für Ihren Hund. Die meisten Reiseversicherungen decken die medizinischen Kosten für die Reisenden ab, aber nicht für den Hund! Dennoch ist es praktisch, diese Zusatzversicherung abzuschließen. Prüfen Sie auch, ob Ihre Haftpflichtversicherung Schäden und/oder Unfälle im Ausland abdeckt. Lesen Sie mehr über Versicherungen

Zusätzliche Tipps: Eine zusätzliche Pflege vor der Reise nach Spanien ist kein Luxus für Ihren Hund. Schneiden Sie zum Beispiel die Nägel, bürsten Sie den Hund und kontrollieren Sie ihn vor dem Verlassen des Hauses immer auf Flöhe! Es ist auch praktisch, den Hund mit einer Identifikationsmarke (am Halsband) mit Handynummer zu versehen.

Hund im Auto

Die Autofahrt an die Costa Brava ist machbar, vor allem, wenn der Hund daran gewöhnt ist. Aber um zusätzlichen Stress zu vermeiden, können Sie es Ihrem Hund natürlich so angenehm wie möglich machen. Geben Sie dem Hund vor der Abreise nach Spanien weniger Futter als sonst, den Rest können Sie während der Zwischenlandungen geben. Lassen Sie den Hund ausreichend trinken und frieren Sie z. B. vor der Abreise einen Gefrierknochen ein; ein schönes kühles Hunde-Eis, das dem Hund unterwegs Flüssigkeit zuführt (und ihm etwas zu tun gibt!).

Legen Sie Pausen ein und machen Sie kurze Spaziergänge. Lassen Sie Ihren Hund NIEMALS allein im Auto. Bei Außentemperaturen von 22 Grad kann es im Auto schon sehr heiß werden! (+40!) Lesen Sie mehr über Reisen mit dem Auto

Haustierfreundliche Villen